Neuigkeiten in der Fitness- und Gesundheitsszene

Die Fitnessszene stagniert einfach nicht. De facto ist sie eine der am schnellst-wachsenden Branchen, die es zur Zeit gibt. In den letzten Jahren hat sich der Umsatz innerhalb kürzester Zeit verdoppelt. Klar, dass auf Innovationen nicht lange zu warten ist. Fitness ist nun weitaus mehr als nur der Gang ins Fitnessstudio. Es gibt etliche Formen des Trainings, die alle langsam Einzug in die Fitnessszene erhalten. Richtungsweisend hierfür ist die FIBO. Hinter dem Namen verbirgt sich eine Fitness- und Gesundheitsmesse, auf der die neusten Trainingsgeräte vorgestellt werden, aber auch erfolgreiche Bodybuilder anzutreffen sind. Für jeden Fitnessverrückten und Neugierigen ist diese Messe ein Muss!
Folgend wird die Fitnessausstellung kurz thematisiert und anschließend wird Ihnen eine Innovation, die wissenschaftlich bewiesen ist, vorgestellt. Es handelt sich hierbei um die Fasziennrolle, beziehungsweise den Faszienball. Dieser befreit die aneinander klebenden Muskelstränge, doch dazu später mehr.

FIBO 2017 – Innovationen und Rekorde

Fibo 2017Insgesamt 22 Fussballfelder hätten dieses Jahr auf das Messegelände gepasst. Dabei waren 940 Aussteller, die ihre Produkte und Innovationen vorstellen wollten und dazu waren etwa 153.000 Besucher aus der ganzen Welt auf der Fitnessmesse zu Besuch. Ein wirklich neuer Sporttrend, der vorgestellt wurde, ist das Aquafitness-Training. Tatsächlich haben die entsprechenden Aussteller auch für das Wasser auf der Fitnessmesse gesorgt.
Auf dem „Beboard“ können unterschiedliche Übungen auf dem Wasser durchgeführt werden. Diese sollen besonders anspruchsvoll sein, da:
Man seine Stabilisationsmuskulatur verstärkt einsetzen muss.
Die Ausdauer verstärkt trainiert wird.
Diese Trainingseinheit in bald jedem Schwimmbad durchführbar sein soll.

Dadurch muss man sich selbst kein „Beboard“ anlegen, allerdings wird nach einiger Zeit der ständige Gang ins Fitnessstudio ein Kostgänger. Des Weiteren bekam das Schlingentraining sehr viel Aufmerksamkeit.

Schlingentraining – anstrengend und erlebnisreich

Die Schlingen halten durchschnittlich mehrere hundert Kilogramm und wer schon mal ein solches Workout hinter sich hatte, weiß, dass es gar nicht so einfach ist. Man muss den ganzen Körper stabilisieren und durchgehend Spannung halten. Dazu kommen die Bewegungen, die den Muskel sehr stark belasten und dadurch schnell zur Ermüdung bringen. Das Schlingentraining wurde auch mit Stoßwellen verstärkt, man könnte auch sagen, verschlimmert. Bei den Stoßwellen trägt man einen Anzug und führt die Übungen ganz normal aus. Der einzige Unterschied ist, dass währenddessen elektronische Stöße durch den Körper geschickt werden. Dadurch kontrahieren sich die Muskeln noch stärker. Teilweise wird auch eine statische Halteübung dadurch unmöglich.

Faszienbälle und Rollen – Selbsttherapie

Faszienrollen und Bälle entkleben die Muskulatur. Denn es ist so, dass das Eiweiß zwischen den Myofibrillen (Muskelsträngen) schnell verkleben. Dadurch können Verspannungen entstehen und auch die Leistungsfähigkeit dieser Muskelpartie nimmt ab. Allgemein kann man von einem besseren Wohlbefinden sprechen, nachdem man den Faszien Ball oder die Faszienrollen eingesetzt hat.
Normalerweise platziert man das Therapiegerät unterhalb der Muskulatur zwischen Körper und Boden. Nun rollt man mit seinem eigenen Körpergewicht über die Rolle oder den Ball. Die ersten Male sind sehr schmerzhaft, aber nach einiger Zeit merkt man den positiven Effekt. Die Schmerzen werden weniger und man wird auch stärker. Zudem kann man dadurch Verletzungen vorbeugen oder schneller heilen lassen. Deswegen könnte man diese Therapie auch Selbsttherapie nennen. Denn ein Masseur ist gar nicht notwendig und letztlich macht dieser nicht viel mehr.
Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Geräte sehr kostengünstig sind. Zudem halten sie auch sehr lange, sodass man sich diese nur einmal zulegen muss. Allerdings gibt es verschiedene Härtegerade. Ein Anfänger sollte nicht unbedingt gleich mit dem härtesten Ball anfangen, allerdings wird dieser mit der Zeit notwendig.

Blackroll Faszien

Die Vorteile sind hier nochmals kurz zusammengefasst:

  • Verbesserung der Flexibilität und Mobilität
  • Verbesserung des Wohlbefindens
  • Verspannungen können selbst gelöst werden, man benötigt keinen Masseur.
  • Man kann die Übungen überall durchführen
  • Verletzungen können vorgebeugt und kuriert werden
  • Diese Innovation im Bereich Fitness ist wirklich ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Zur Startseite 

Advertisements